Zwischen Ostern und Pfingsten – Auferstehung wäre wünschenswert

Lesedauer: 3 Minuten

Gastbeitrag von Dr. Simon Mamerow

Kein Feiertag wäre derzeit lieber mit einer Analogie zum diesjährigen Geschehen zu belegen wie Ostern. Ostern – das ist in der klassischen abendländischen Liturgie das Leiden, Sterben und Auferstehen Christi. Zugegebener Weise vom Sterben zu sprechen wäre dann wohl doch etwas viel der Dramatik aber das Land, die Wirtschaft und die Beziehung der Bevölkerung zur Wirtschaft – die Arbeit – leidet. Eine Auferstehung wäre wünschenswert.  

Weiterlesen „Zwischen Ostern und Pfingsten – Auferstehung wäre wünschenswert“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑